Cookie-Hinweis und Datenschutz auf Webseiten

Cookie-Hinweis und Datenschutz auf Webseiten

Hinweisfeld beim ersten Besuch einer Website

Hinweisfeld beim ersten Besuch einer Website

In Deutschland werden die Besucher einer Website über eine gesonderte Seite durch die sogenannte Datenschutzerklärung darüber informiert, wie mit den anfallenden Nutzerdaten verfahren wird.

Die Datenschutzerklärung muss laut http://dejure.org/gesetze/TMG/13.html von jeder Seite der Website aus abrufbar sein, ansonsten droht eine Abmahnung.

Google ruft die Nutzer seiner Webdienste wie Google Analytics, Adwords und Adsense dazu auf, einen Hinweis über den Einsatz von Cookies einzublenden.

Beispielcode

Weitere Informationen mit Beispielcode von Google gibt es auf cookiechoices.org.

Cookies sind Informationspakete, die auf dem Notebook und Smartphone hinterlegt werden, um vom Onlineshop die Kaffeemaschine und die neuen Mokkatassen im Warenkorb zu speichern, damit am Ende der Bestellung alles zusammen versendet werden kann oder bei Verbindungsabbrüchen vom WLAN der Film von Sky Snap an der letzten Stelle fortgesetzt wird. Sie dienen also der Benutzerfreundlichkeit. Zum anderen erfährt Bild.de, welche Artikel besonders beliebt sind und kann sein Angebot entsprechend an das Nutzerverhalten anpassen. Daher ermöglichen Cookies Analysen für Webseitenbetreiber um besser arbeiten zu können.

Weiterführende Informationen zum Thema

Anleitung: WordPress-Plugin für Cookie-Hinweisfeld

http://kanzlei-lachenmann.de/einzelner-punkt-ist-noetig-fuer-datenschutzerklaerung-homepage/

http://rechtsanwalt-schwenke.de/google-macht-cookie-hinweise-zur-pflicht-handlungsempfehlung-fuer-website-und-appanbieter/

http://dejure.org/gesetze/TMG/13.html

http://www.zdnet.de/88242007/google-partner-muessen-in-europa-zustimmung-zu-cookies-einholen/

 

 




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*