Der erste Blog – Planung

Vorüberlegungen:

  1. Zielsetzung (Tagebuch, Anleitungen, PR, Werbung…)
  2. Privat oder geschäftlich
  3. technische Plattform (Baukasten oder Individuallösung)
  4. Dienstleister (Webdesigner, Texter, Anwalt…)
  5. Gesetzlichen Anforderungen (Impressumspflicht, Datenschutz, AGB, Copyright, Ethik)
  6. Versicherungen
  7. Erreichbarkeit der Zielgruppe – Marktentwicklung (Facebook, Twitter,Google+)
  8. monatliche Kosten
  9. Ratgeber (Bücher, Freunde, Internet)
  10. Backups

Dieser Text ist für Privatpersonen und kleinere gewerbliche Projekte geschrieben. Bitte informieren Sie sich über die aktuelle rechtliche Gesetzgebung bei Ihrem Anwalt.

 

 

 

 




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*